09.27
11

Baukosten und Grundstück

by Bernie ·

Die Kalkulation der gesamten Baukosten ist ein heikles Thema. Sogar erfahrenen Architekten gelingt es nicht immer, den von der Bauherrenschaft vorgegebenen Finanzrahmen einzuhalten. Dies kann vielerlei Gründe haben. Beispielsweise haben wir während der Bauphase kleine Änderungen an der Planung vorgenommen.


Da wären zum Beispiel der Einbau eines Holzofens mit externer Zuluft anstatt eines Ofens mit interner Zuluft und die Verkleidung aller Leitungen im Keller mit Rigips. Die Verkleidung und die Schaffung der Zuluftleitung haben insgesamt 1300€ gekostet. Das mag im Verhältnis zum gesamten Baupreis wenig erscheinen, viele kleine Änderungen oder Zusatzwünsche können aber gleich mit richtig viel Geld zu Buche schlagen. Ein weiterer Grund für erhöhte Baukosten können auch abweichende Handwerkerrechnungen sein. Manchmal ist es deshalb sinnvoll Pauschalpreise mit Handwerkern zu vereinbaren. Das schützt vor bösen Überraschungen. Wer auf Nummer sicher gehen will, hat natürlich auch die Möglichkeit zu einem Pauschalpreis einen Bauträger mit dem Hausbau zu beauftragen. Oftmals hat man aber auch in diesem Fall kleine Änderungswünsche während der Bauphase, die dann mehr kosten. Wie auch immer, man sollte sich bei der Planung des Hauses sehr viel Zeit lassen und alles – soweit möglich – gründlich überdenken.

Vor dem Bau eines Hauses muss man natürlich erstmals ein Grundstück finden. Hilfreich hierbei sind Onlineportale wie beispielsweise das des Spiegels. Bei der Wahl des Grundstücks gibt es einige Punkte zu beachten, die natürlich aufgrund unterschiedlicher Ansprüche von Bauherr zu Bauherr etwas andersgeartet sein können. Am wichtigsten ist wohl die Lage des Grundstücks. Wichtige Kriterien sind hier: die Entfernung zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Infrastruktur in unmittelbarer Nähe zu dem Grundstück (Supermärkte, Apotheken, Innenstadt, Schule, Kindergarten etc.), Lärmbelastung durch vielbefahrene Straßen oder Autobahnen, ein Teil des Hauses sollte nach Süden ausgerichtet sein (Licht und Wärme durch Sonne), ist das Grundstück schon erschlossen? etc. ) Wir haben vor der Bauplanung mehrere Grundstücke besichtigt und das auch nachts, um die nächtliche Lärmbelästigung durch Straßen einschätzen zu können. Da das Grundstück oftmals einen enorm großen finanziellen Posten darstellt und die Lage des Grundstücks unabänderlich ist, sollte man sich bei der Suche viel Zeit lassen. Hat man ein passendes Grundstück gefunden, sollte man den Wert (bzw. den zu bezahlenden Preis) des Grundstücks und die Kosten, die mit dem Kauf einhergehen, selbst kalkulieren, nähere Informationen in Bezug auf Grundstückspreise und Bewertung finden sie hier.


One Response to “Baukosten und Grundstück”

  1. Linktausch-hilfe.de Says:

    linktausch-hilfe.de…

    […] … wurde auf Twitter veroeffentlicht, sollte jeder gelesen haben[…]…

Leave a Reply