08.1
11

Energie: Wärmepumpe

by Bernie ·

Da die Energieart für ein Haus im Hinblick auf die zu Neige gehenden fossilen Ressourcen und die steigenden Kosten immer wichtiger wird, finde ich einen Beitrag über dieses Thema unerlässlich. Wir haben uns während der Bauphase dazu entschlossen eine Luft/Wasser-Wärmepumpe (Dimplex Li 11 TE) einzubauen. Öl und Gas wäre ja sowieso nicht in Frage gekommen, da meiner Meinung nach die Preise für diese Energieträger mittelfristig explodieren werden. Am liebsten wäre mir aufgrund der hervorragenden Effizienz eine Grundwasserwärmepumpe gewesen, allerdings war es in der Bauphase unklar ob dieses System bei uns überhaupt funktioniert. Wir hätten dazu ein teures Gutachten in Auftrag geben müssen. Noch dazu ist eine Grundwasserwärmepumpe um einige tausend Euro teurer als eine Luftwärmepumpe, da die Installation (Bohrung etc.) aufwendiger ist.


Wir haben einen zweiten Stromzähler für die Pumpe weil der Strom zum Heizen billiger ist als der normale Hausstrom und gesondert abgerechnet wird und ich bin bis jetzt sehr begeistert von dem Heizsystem. Ich habe 71 Tage (Ende Mai bis Ende Juli 2011) lang den Stromverbrauch der Wärmepumpe protokolliert. Demnach haben wir 4,3 KWh pro Tag für das Aufheizen des Warmwassers (Duschen, Baden, Abspülen etc.) mit einer Soll-Wassertemperatur von 47°C benötigt. Das ist bei unserem Strompreis deutlich unter einem Euro pro Tag und somit echt günstig. Zwischendrin habe ich die Fußbodenheizung mit einer Vorlauftemperatur von 26°C im Keller mitlaufen lassen, da noch sehr viel Feuchtigkeit im Neubau ist. Um Schimmel im Keller zu vermeiden habe ich diesen eben beheizt und regelmäßig gelüftet. In dieser Zeit lag der Stromverbrauch der Wärmepumpe (Heizen und das Warmwasser) bei 7,4 KWh pro Tag (etwas über einem Euro/Tag). Das ist ebenfalls akzeptabel. Es ist natürlich klar, dass bei kälteren Außentemperaturen der Stromverbrauch der Pumpe ansteigen wird. Darüber kann ich aber noch nichts sagen, da wir erst eingezogen sind. Den ersten Winter werden wir sowieso mehr Strom zum Heizen benötigen als in den folgenden Jahren, da man aufgrund der noch vorhandenen Feuchte im Haus mehr Energie zum Aufheizen reinstecken muss.


2 Responses to “Energie: Wärmepumpe”

  1. Bernhard Says:

    Hallo Bernie, habt Ihr einen so hohen Warmwasserverbrauch, dass Ihr 4,3kWh pro Tag fürs Wasser braucht? Damit lassen sich mit einem E-Heizstab ca. 110l Wasser von 10 auf 47°C bringen oder fast 400l wenn man von einem COP der WP von 3,5 ausgeht. Wir sind zwar nur 2 Personen, haben aber mit Erdwärmepumpe 0,5-0,8kWh Verbrauch pro Tag. LG Bernhard

  2. vergleich strompreise Says:

    Vielen dank für die Tipps, das war wirklich hiflreich. Freu mich schon auf mehr.

Leave a Reply